St. Ulrich Regensburg - Aktionen des Lichts

Farbe und Licht: In kraftvollen Bildern setzte der Maler Tobias Kammerer seine Philosophie um. Die Ausstellung „aktionen des lichts“ zeigte im Museum St. Ulrich am Dom seine Werke, deren farbige Intensität nahezu überwältigend ist. Die Bilder fügten sich in den frühgotischen Raum ein, nahmen Farben und Formen auf, regten in der direkten Gegenüberstellung mit Exponaten aus dem Mittelalter an, vielleicht auch auf.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

„Viele seiner Bilder wirken wie einfache Gesten, zeigen ähnlich der Stenografie Chiffren eines eigenen, seines künstlerischen Universums. Über viele Jahre hin entwickelt sich diese Freiheit der Form und der Farbe; was wir hier sehen, ist die Urkraft der Farbe schlechthin“, beschrieb Dr. Walter Zahner die Arbeiten Kammerers. „Die Idee, drei Diptychen wie eine Art Fries hier an die Emporenbrüstung zu fixieren, gibt dieser Ausstellung nicht nur eine besondere Note, sie verwandelt auch den Raum der St. Ulrichs-Kirche, natürlich nur temporär, aber doch sehr intensiv.“ Die Werke veränderten ihre Wirkung je nach Lichteinfall, „denn nur über die Wahrnehmung des Lichts werden wir der Farben gewahr, wird unsere Umwelt in ihrer Farbigkeit sichtbar“.

Aus: http://www.bistumsmuseen-regensburg.de/ausstellungen/bisherige-ausstellungen/271-aktionen-des-lichts-ausstellungseroeffnung-in-st-ulrich.html

Lassen Sie sich inspirieren von einer Video-Komposition aus der Ausstellung "Aktionen des Lichts" in Regensburg:

2014 - Tobias Kammerer